»ver-binden, ver-knoten, ver-netzen«
 – interaktive Langzeitperformance in der Werkstatt des Gröninger Hofs
Räume verändern sich dynamisch – durch Bewegung: Infolge eines Ein- und Austritts,  eines Zur-Seite- Tretens, durch zwischenmenschliche Kommunikation. Ein Lächeln der gegenüberstehenden Person oder eine verbale Interaktion mit der/dem Sitznachbar:in auf dem Sofa.  Durch Tageszeit und Wetterlage.  Ein Raum – der Raum – ist eine  Bühne ständiger Veränderung. Aber WIE bewegen wir uns in einer sich stetig dynamisch verändernden Raumsituation?
  Im Spannen von Fäden, Schnüren und Bändern  interagieren wir: Wie vernetzen wir vorhandene Raumelementen, Mitwirkende , uns –  oder nicht? Aus dem Material entstehen aus einzelnen Elementen Linien und Gewebe – denken wir.  Wie fühlt es sich an, diesen Raum zu vernetzen? 
Neue Barrieren, neue Wege, neue Bewegungen tun sich auf.  
Im Miteinander gestalten wir unsere Umwelt neu.
Hold the line 
Wir laden herzlich ein zu der interaktiven Langzeitperfomance 
"Ver-Binden| Ver-Knoten | Ver-Netzen".
Programm:
2/12/22 – GEÖFFNET AB 11:00H – 22:00H
3/12/22 – GEÖFFNET AB 11:00H – 22:00H
4/12/22  – GEÖFFNET AB 12:00H – 20:00H
IN DER WERKSTATT GRÖNINGER HOF
Betreten die Gäste den Raum, erhalten sie ein Wollknäuel. Die Aufforderung und Einladung ist eindeutig: Gestalte den Raum mit! Trete von der Rolle als passiver Zaungast in die des gestaltenden Akteurs.  
Back to Top